Oktoberfest-Schokoladentorte



Zeitlich passend zum Bieranstich in München, gibt es hier eine Schokoladentorte 
im  "Oktoberfest-Look".



Da meine Tochter sich eine Schokoladentorte gewünscht hat, habe ich 
sie mit kleinen Salzbrezeln verziert.





Und hier kommt das Rezept:

Schokoladentorte
{für 2 Springformen 16-18 cm Durchmesser}



170 g. Butter
180 g. Zucker
4 Eier – Gr. L- Raumtemperatur
5 g. Bourbon-Vanillearoma
250 g. Mehl
1 TL Backpulver
30 g. ungesüßtes Kakaopulver
170 ml Buttermilch

1.       Zwei runde Backformen mit einem Durchmesser von 15 – 18 cm am Boden mit Backpapier auslegen und die Seiten einfetten.
2.       Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
3.       Butter mit Zucker schaumig schlagen.
4.       Eier nach und nach zugeben, ebenso wie Vanillearoma und verrühren
5.       Mehl mit Backpulver und Kakaopulver mischen.
6.       Alles glatt rühren.
7.       Buttermilch hinzugeben und gut vermengen.
8.       Den Teig auf beide Backformen gleichmäßig verteilen und 30-35 min. backen. Stäbchentest machen und ggf. Backzeit um ein paar Minuten verlängern, bis kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt.
9.       Kuchen aus dem Backofen holen und in der Form ca. 10 min. ruhen lassen. Stürzen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. In Frischhaltefolie wickeln und bis zur weitere Verarbeitung beiseite stellen.








Jeden Tortenboden einmal in der Mitte durchschneiden, so dass man insgesamt vier Böden hat.







Schokoladenfrosting 

100 g. Zartbitterschokolade 75 %
300 g. Sahne
5 EL Zucker
250 g. Doppelrahmfrischkäse
4 EL ungesüßtes Kakaopulver

Die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Sahne mit Zucker steif schlagen. Frischkäse cremig rühren und Schokolade untermengen. Sahne unterheben.



Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte geben.
Einen Klecks Frosting auf den Boden geben und dünn verstreichen.
Den nächsten Tortenboden darauf setzen und wieder mit der Creme dünn bestreichen.
So fortfahren, bis alle Böden aufeinander gestapelt sind.
Dann auf und um die Torte, das restliche Frosting auftragen.

Wenn noch Frosting übrig bleibt, kann man die Creme in einen Spritzbeutel füllen
und mit einer mittelgroßen Sterntülle Tupfen auf die Torte spritzen.




Ich wünsche euch eine schöne, neue Woche.

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne



Frohe Weihnachten



Heute zeige ich euch noch schnell meine Festtagstorte, die ich
für Weihnachten zubereitet habe.



Ein paar Tage vor Weihnachten habe ich mit meinen Töchtern, noch ein paar Lebkuchen-
kekse für unsere Tischdeko gebacken und verziert.




Unser Törtchen habe ich dieses Jahr mit vielen glitzernden Lakritz- und Zuckerkugeln
verziert und dazu noch ein wenig Rosmarin und Salbei verwendet.



Und hier ist das Rezept:



festliches Cremetörtchen mit winterlicher Himbeerfüllung und Tonka
{für eine Springform 18-20 cm Durchmesser}

Himbeerfüllung:
150 g. TK-Himbeeren
2 EL Zucker
1 Zimtstange
1-2 TL Speisestärke

Boden:
150 g. Spekulatius
1 EL Puderzucker
65 g. Butter

Cremefüllung:
4 Blatt Gelatine
400 g. Quark 20 %
100 g. Zucker
250 g. Konditorsahne (ersatzweise normale Sahne)
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Abrieb einer Tonkabohne
Abrieb von ½ Bio-Zitrone


Himbeeren mit Zucker und der Zimtstange in einen Topf geben und ca. 4 min. einkochen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und unter die Himbeeren geben. Zimtstange entfernen und Himbeeren abkühlen lassen.
Spekulatius fein mahlen.
Die Butter in einem Topf schmelzen und kurz ein wenig abkühlen lassen.
Die Kekskrümel und Puderzucker dazu geben und alles gut vermengen.
Die Spekulatiusmischung in eine mit Backpapier ausgelegte Springform 16-18 cm Durchmesser geben und mit einem Löffel festdrücken.
Die Springform in der Zwischenzeit in den Kühlschrank stellen.
Gelatine einweichen.
Quark mit Zucker cremig rühren. Sahne mit Vanillezucker und Tonka- und Zitronenabrieb steif schlagen und unter den Quark heben.
Gelatine ausdrücken und in einem Topf erwärmen. 1-2 EL der Sahnemischung mit der Gelatine verrühren und zügig unter die restliche Creme rühren.
Die abgekühlten Himbeeren auf dem Spekulatiusboden verteilen, dabei aber am Rand mindestens 1 cm Abstand einhalten.
Creme darauf verteilen und glatt streichen.
Die Torte mindestens 5 Stunden durchkühlen lassen.



Weihnachten ist zwar schon fast vorbei, aber wenn ihr trotzdem noch 
ein wenig bei Daniel Wellington stöbern wollt, bekommt ihr noch 
bis einschließlich 31.12.2016 15% Rabatt auf jeden Einkauf den ihr HIER tätigt.
Ihr müsst nur den Code: frlklein dafür verwenden. 




Ich wünsche euch noch 
FROHE WEIHNACHTEN!

♥♥♥
Alles liebe,
Yvonne